Dieses Video über den Klimawandel sollte uns alle wachrütteln

Youtube

Der Klimawandel ist Realität. Wer das im Jahr 2016 noch abstreitet, ist völlig verblendet oder ist ein Anhänger Donald Trumps. Wenn der Kerl wirklich ins Weiße Haus einziehen sollte – was man sich in seinen schlimmsten Albträumen nicht ausmalen mag – dann will er den Kampf FÜR den Klimawandel aufnehmen. Das ist erschreckend. Er will aus dem mühsam ausgehandelten Klimaabkommen von Paris aussteigen („Es ist eine Lüge, ich glaube nicht an den Klimawandel“). Der Ausbau erneuerbarer Energien ist mit ihm nicht zu machen. Ein Grund mehr, bei der kommenden Wahl für Hillary Clinton zu stimmen, die genau das Gegenteil will. Sie will die USA in eine Weltmacht in Sachen Klimaschutz verwandeln. Damit sie ihre Ziele in die Tat umsetzen kann, hat Starregisseur James Cameron („Titanic“, „Avatar“) einen Kurzfilm gedreht, in dem er Aufklärungsarbeit in Sachen Klimawandel leistet.

Nein, die weltweiten Temperaturanstiege, Dürren oder Waldbrände kommen nicht zustande, weil jemand über Nacht die Heizung hat laufen lassen. Nein, die Überflutungen, die auch Deutschland immer öfter heimsuchen, werden nicht von einer übergelaufenen Badewanne verursacht. Der Mensch bläst unkontrolliert Treibhausgase in die Atmosphäre, die das Klima unberechenbar werden lassen.

So sagt der Pastor Andre Farley in dem Video mit dem Namen Not Reality TV, „Ein Thermometer ist nicht republikanisch, ein Thermometer ist kein Demokrat“. Für ihn ist es unbestreitbar, dass sich die Welt verändert. Genauso mahnt der kalifornische Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger, dass die Schneeschmelze in den Bergen jedes Jahr früher geschieht. „Wenn das passiert, trocknet auch der Boden früher aus.“

Besonders bedroht sind durch den Klimawandel die Küsten. Miami wird in der heutigen Form wohl keine hundert Jahre mehr stehen, wenn nicht entgegengesteuert wird. „Miami wird im Meer versinken, es ist nur die Frage, wann das passieren wird“, sagt der Comedian Jack Black mit ernster Stimme.

„Es ist kein Reality TV. Begeht keine Fehler. Trumps rücksichtsloses Abstreiten des Klimawandels ist gefährlich. Eine Bedrohung für Ihre Sicherheit, Ihre Kinder“, erklärt Sigourney Weaver. Zum Schluss kommt die Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton zu Wort, die Donald Trump die Stirn bietet. „Ich lass nicht zu, dass uns jemand in die Vergangenheit zurückwirft.“

Ich hoffe sehr, dass sie die US-Wahl im November gewinnt, damit dieser Clown die Welt nicht in noch größere Krisen stürzt. Schaut euch einfach das Video an, es bringt einen wirklich zum Nachdenken.

PS: Was ihr tun könnt, um die Umwelt zu schützen, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Katzen-Boom auf Instagram: 10 Hashtags für mehr Likes
Ich war noch niemals in New York: Meine Bucket List für die nächste USA-Reise