Flop 10: Die unsichersten Airlines der Welt

Germanwings schnitt von allen Airlines mit am besten ab

In den letzten Jahren hatte man das Gefühl, dass Flugzeug-Abstürze oder Probleme in ungewöhnlicher Häufung auftraten. Das hat sicher auch etwas damit zu tun, dass sich solche Meldungen heutzutage durch das Internet rasanter verbreiten können als früher. Trotzdem sollte man seine eigene Sicherheit nicht auf die leichte Schulter nehmen. Um von der nächsten Urlaubsreise nicht im Sarg zurückzukehren, erstellte die Seite ‚Airlineratings.com‚ eine Liste der 10 unsichersten Airlines der Welt.

Die meisten dieser Fluggesellschaften werden euch nichts sagen, weil sie aus Ländern kommen, die nicht unbedingt als typische Urlaubsdestinationen bekannt sind.

Unter den „Flop 10“ befinden sich Airlines aus dem Iran, aus Lybien, aus Nepal, aus Afghanistan und in auffälliger Menge aus Indonesien. Als besonders unsicher stechen zwei Gesellschaften heraus, die jeweils nur 1 Stern im Rating bekamen, also das Worst Case Scenario.

Vueling-Flugzeug
Auch die spanische Fluggesellschaft Vueling braucht sich mit sieben von sieben möglichen Sternen nicht verstecken

Nummer eins ist Nepal Airlines. Die 1958 gegründete Airline hat weder eine IOSA-Sicherheitszertifizierung noch ist es ihr erlaubt, in die Europäische Union zu fliegen. Die Blacklist der EU ist für solche Unternehmen vorbehalten, denen eine schlechte Wartung der Flugzeuge nachgesagt wird und die dadurch ein zu großes Risiko für die Passagiere darstellen. Nepal Airlines steuert unter anderem Flughäfen in Singapur, Hong Kong und Dubai an.

Seit 1960 ereigneten sich 16 Vorfälle, davon allein vier in den letzten sechs Jahren. Eine der größten Katastrophen ereignete sich 1969, als eine kleine Passagiermaschine in Nepal mit einem Baum kollidierte. 31 Menschen kamen damals ums Leben.

Die zweit-unsicherste Airline ist Tara Air, die ebenfalls in Nepal ansässig ist. Quasi alle Negativkriterien werden erfüllt. Überraschenderweise ist Tara Air trotzdem auf keiner Sperrliste der amerikanischen Federal Aviation Authority (FAA), kann also theoretisch den US-Luftraum passieren.

Erst im Februar 2016 wurden kurz nach dem Start einer Maschine 23 Passagiere und Crewmitglieder getötet. Das Flugzeug zerschellte in den Bergen.

Positiv ist, dass die großen deutschen Fluggesellschaften durch die Bank weg gut abschnitten. Air Berlin kommt auf ein Rating von sieben Sternen, genauso wie die Lufthansa, Germania und Germanwings. Letztere bekam den Stern für Unfallfreiheit (in den vergangenen 10 Jahren), obwohl im März 2015 ein Passagierflugzeug von Barcelona nach Düsseldorf vom Piloten Andreas Lubitz in einen Berg gesteuert wurde. Terror, Selbstmord-Attentate oder höhere Gewalt fließen nämlich nicht mit in die Bewertung ein.

Das sind 10 der unsichersten Airlines der Welt (alphabetisch sortiert):

  1. Ariana Afghan Airlines
  2. Air Asia Indonesia
  3. NOK Air
  4. Blue Wing
  5. Daallo Airlines
  6. KalStar Aviation
  7. Kam Air aus Afghanistan
  8. Nam Air aus Indonesien
  9. Sriwijaya aus Indonesien
  10. TransNusa aus Indonesien

Weitere problembehaftete Gesellschaften aus Indonesien sind laut ‚Airlineratings.com‘ Trigana Air, Wings Air, und Xpress Air.

Übrigens schneidet die nordkoreanische Airline Koryo Air insgesamt bei der Qualität am schlechtesten ab, wie ‚Skytrax‘ ermittelt hat. Besonders schlecht sind hier der Service, die Qualität der Waschräume, das Catering sowie die Unterhaltung. In Europa ist sie nur teilweise gebannt. Insgesamt schafft sie es sogar auf stattliche 5,5 Sicherheitspunkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Hellö-Fernbus nach Wien: Erfahrungsbericht
Kevin allein zu Haus: So viel würde der Trip mit 15 Leuten nach Paris heute kosten