in ,

Wie sieht das Las Vegas Sign eigentlich von hinten aus?

Willkommen in Las Vegas!
Las-Vegas-Sign
Willkommen in Las Vegas!

Beinahe jedes Kind kennt das weltberühmte Las Vegas Sign, das den Eingang zu der Spielermetropole im Süden Nevadas markiert. Mit dem Schriftzug „Welcome To Fabulous Las Vegas“ nimmt die Stadt der Träumer ihre Besucher in Empfang. Bilder davon gibt es noch und nöcher im Internet zu finden. Tausende allein bei Google. Doch kaum einer weiß, wie das Schild eigentlich von hinten aussieht.

Zumindest nicht, wenn man noch nie in Sin City war. Und selbst wenn man bereits den 11 Stunden langen Flug auf sich genommen hat, ist das noch kein Garant dafür, auch am Sign gewesen zu sein. Viele versacken einfach in den verrauchten Casinos, ohne andere coole Ecken der beeindruckenden Metropole gesehen zu haben. An dieser Stelle will ich euch verraten, was man sieht, wenn man in die andere Richtung blickt.

Wo steht das Las Vegas Sign genau?

Die genaue Adresse des vielleicht bekanntesten Ortseingangsschildes der Welt lautet 5100 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89119. Es ist direkt an der Außengrenze des internationalen Flughafens gelegen, wo kleine Privatflugzeuge geparkt werden. Angrenzend steht auch eine Haltestelle, wenn man nicht die Lust hat, die Strecke aus der Innenstadt zu Fuß zu gehen und man sich nicht unbedingt mit einem Mietwagen durch den dichten Stadtverkehr drängeln will. Dort halten die Linien „Deuce on The Strip“ sowie der „SDC Strip & Downtown Express“. Einen Fahrplan könnt ihr euch HIER runterladen.

Las-Vegas-Boulevard
Der Las Vegas Boulevard führt stadtauswärts direkt zum Ziel

Meine Freundin und ich hatte es im Dezember 2015 nach Vegas verschlagen. Sie hatte das große Glück, die Reise bei einem Gewinnspiel gewonnen zu haben. Zwei Personen, vier Tage mit Flügen und Unterkunft – was für ein Trip! Darauf werde ich in einem späteren Beitrag noch genauer eingehen.

Um zum Las Vegas Sign zu gelangen, sind wir mit dem Bus (Deuce) bis zum riesigen Hotel/Casino Mandalay Bay gefahren und vorn dort aus zu Fuß die restliche halbe Meile an der mehrspurigen Straße gelaufen. Wir hatten grandioses Wetter. Strahlender Sonnenschein und gefühlt um die 20°C im Winter, das war schon richtig genial. Nach etwa 10 Minuten Fußmarsch kamen wir dann am Sign an. Beeindruckend. Wow. Wenn man diese „Sehenswürdigkeit“ sonst nur von Bildern oder aus dem Fernsehen kennt, ist das schon ein tolles Erlebnis.

Was erwartet die Besucher des Las Vegas Signs?

Zuerst einmal sieht das Sign auch in echt aus, als wäre es einem Reisekatalog entsprungen. Besonders wenn das Wetter mitspielt und man blauen Himmel hat. Als nächstes fällt einem sofort die Menschenschlange auf, die sich anstellt, um ein Bild mit dem Wahrzeichen zu bekommen.

Las-Vegas-Sign-3
Überall Touristen! Also am besten schon früh hin

Als wir dort waren, gab es eine Person, die Fotos von den Leuten geknipst hat. Auch wenn derjenige so tat, als wäre er von offizieller Stelle dazu beordert worden…er war es nicht. Da versuchte nur jemand Trinkgelder zu kassieren. Deshalb haben wir uns auch nicht hinter den dutzenden Leuten eingereiht, sondern direkt auf den Rasen gestellt, was der Typ uns ganz schön übel nahm. Er versuchte uns wegzuscheuchen, wir haben uns jedoch davon nicht beirren lassen. Also noch mal: Nicht darauf reinfallen! Ihr wollt Bilder machen? Tut es einfach. Achtet nur darauf, dass ihr keinen anderen Touris im Weg steht, schließlich hat jeder das gleiche Ziel – ein Selfie mit „Fabulous Las Vegas“ im Hintergrund.

Übrigens weist auch ein Hinweisschild darauf hin, dass jeder sein Bild machen kann und es vor Ort keine von der Stadt gestellten Fotografen gibt.

Wie sieht denn nun die Rückseite des Vegas Signs aus?

Hier die Antwort auf die brennendste eurer Fragen. Wenn man um das Schild rumgeht und seinen Blick aus der Stadt hinaus richtet, wird man mit diesem Spruch verabschiedet: „Drive Carefully. Come Back Soon“. Übersetzt bedeutet das, dass man vorsichtig fahren und möglichst bald zurückkehren soll. Was wir definitiv irgendwann noch einmal beherzigen werden!

Wer eine Reise in die Stadt der Sünde plant, der sollte sich das Las Vegas Sign nicht entgehen lassen. Es gehört einfach dazu, auch wenn man es sonst nicht so mit überlaufenen Touristenattraktionen hat. Es lohnt sich.

Las-Vegas-Sign-Rueckseite-von-hinten
So sieht die Rückseite des Las Vegas Signs aus

Geschrieben von Martin

Blogger aus Leidenschaft. Baumliebhaber. Sonnenanbeter. Mallorca-Liebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Salat ist schnell gemacht & super gesund!

Earth Day 2016: So sparst du Wasser & Strom