Schiefer Turm von Pisa: Diese Erinnerungsfotos sind wirklich originell

0

So ziemlich jeder, der schon mal in Pisa war, wird eines jener Fotos auf dem Rechner oder Handy haben, auf dem er das bekannteste Wahrzeichen der Stadt mit den Händen „stützt“, daran zerrt oder ihm einen Schmatzer auf die Wange drückt – den schiefen Turm. Was wirklich Besonderes ist das nicht mehr. Ein Tourist war so gelangweilt von der immer gleichen Fotoidee, dass er die Selfies der anderen Leute aufs Korn nahm.

Als sich Touris vor dem schiefen Turm in Pose schmissen, um das x-te dieser Fotos knipsten, machte er sich selbst einen Spaß daraus und nahm WIRKLICH einzigartige Bilder auf.

So stellte er sich so geschickt auf, dass er sich mit der Rücken scheinbar an einen japanischen Reisenden lehnte. Auf einem anderen Foto sieht es so aus, als ob er einer Touristin ein „High Five“ gibt.

Kein Wunder, dass die Aufnahmen bereits hunderttausende Male im Netz angeklickt wurden.

Übrigens steht der Schiefe Turm von Pisa so ungelenk da, weil er auf lehmigem, sandigem Untergrund steht, der unter dem Gewicht nachgibt.

Definitely better!!

Ähnliche Beiträge zum Thema Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.