Ich war noch niemals in New York: Meine Bucket List für die nächste USA-Reise

0

Durch Barcelona zu schlendern oder einen Städtetrip nach Berlin zu unternehmen, ist zwar ganz schön, aber so richtig faszinierend ist doch eigentlich nur eine Stadt – New York. Mehrheitlich gründet mein Interesse auf Dokumentationen und Serien wie „Quantico“, „Elementary“ oder „Forever“ sowie auf der gigantischen Silvesterparty, die jedes Jahr am Times Square veranstaltet wird. Deshalb wird es dringend Zeit, der Stadt die niemals schläft einen Besuch abzustatten.

Welche Ziele auf meiner persönlichen New York Bucket List stehen, seht ihr genau jetzt.

Central Park – die grüne Lunge der Stadt findet man im Herzen von Manhattan. Der Central Park ist 4,07 Kilometer lang und ist das Ziel von jährlich etwa 25 Millionen Menschen.

Central-Park
createsima/Freemimages.com

Seit „Kevin allein in New York“ ist es ein Kindheitstraum von mir, einmal im Winter vor dem wunderschönen Weihnachtsbaum am Rockefeller Center zu stehen. Nicht wenige Leute sagen, dass das Rockefeller das bessere Empire State Building ist, weil es dort oben nicht ganz so voll sein soll. Also wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich bei meinem ersten NY-Trip wohl das „Top of the Rock“ wählen.

Die High Line – das ist eine 2,33 Kilometer lange, stillgelegte Bahntrasse in Manhattan, die heute als begrüntes Naherholungszentrum nicht nur Menschen aus aller Herren Länder anzieht, sondern auch Insekten und Zugvögel.

Die Brooklyn Bridge überspannt den East River von Manhattan nach Brooklyn. Sie ist 1833 Meter lang und eine der ältesten Hängebrücken in den Staaten.

Brooklyn-Bridge-Nacht
Dustin Warrington/Freemimages.com

Das World Trade Center Site, besser bekannt als Ground Zero, bezeichnet das Gelände, auf dem einst die Twin Tower des World Trade Centers standen. Am 11. September 2001 steuerten Terroristen Flugzeuge in die Zwillingstürme. Inzwischen wurden vier neue Tower errichtet, deren Herzstück das World Trade Center Memorial bildet, die Gedenkstätte für die fast 3.000 Todesopfer der Terroranschläge. Der Besuch ist natürlich ein Muss für jeden New York-Reisenden und die Möglichkeit, einen Moment innezuhalten.

Times Square – was wäre ein Trip nach New York, ohne den Times Square besucht zu haben? Jede Erklärung ist überflüssig. Auf den halb nackten Cowboy kann ich allerdings verzichten; meine Freundin vielleicht weniger. 😉

Times-Square-New-York
winterdove/Freemimages.com

Coney Island bildet das südliche Ende Brooklyns. Mich interessiert vor allem der sich darauf befindende Vergnügungspark. Wer schon mal Beyoncés Musikvideo „XO“ gesehen hat, der wird wissen, warum ich dort unbedingt mal Achterbahn fahren will.

Ein von NYPD (@nypd) gepostetes Foto am

Auf Liberty Island kann man sich wunderbar verstecken und auf seine Gegner schießen! Meine „GTA IV“-Schlachten sind allerdings nicht der Grund, warum ich mir einen Platz auf der Fähre sichern will. Liberty Island ist die Heimat der legendären Freiheitsstatue. Noch Fragen?

Liberty-Island-Freiheitsstatue
createsima/Freemimages.com

Grand Central Station ist der bekannteste Bahnhof New Yorks. Glücklicherweise wurde er nicht zerbombt, wie unlängst in der US-Hitserie „Quantico“ zu sehen war. Er war auch in unzähligen weiteren Filmen und Serien vertreten, z.B. dem Klassiker „Ghostbusters“.

Grand-Central-Station-New-York
Ben Shafer/Freemimages.com

Da ich ein Naturliebhaber bin, komme ich nicht um den Besuch im botanischen Garten von Brooklyn drumherum. Der am 13. Mai 1911 eröffnete Garten gilt als bedeutendste naturwissenschaftliche Attraktion in der Stadt und beherbergt mehr als 10.000 Pflanzenarten. Wenn im Mai die Kirschbäume blühen, soll der Park besonders reizvoll sein.

Und last but not least…das Bill Cosby Haus. In den 80ern diente die Fassade des Baus im Stadtteil Greenwich Village (10 St. Luke’s Place) als Kulisse der Huxtables. Mittlerweile kann durch einen Sexskandal keiner mehr Bill Cosby leiden, das Haus ist dennoch legendär!

Ein von KDN (@kdenaps) gepostetes Foto am

Jetzt wisst ihr, was ich gerne im Big Apple unternehmen würde. Habt ihr noch mehr Tipps für mich? Dann verratet sie mir in den Kommentaren.

Ähnliche Beiträge zum Thema Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.