Maus ist nicht gleich Maus

0

Cherry-GENTIX-Maus

Was Technik betrifft, bin ich im Normalfall recht wählerisch. Ein Smartphone muss schnell sein und die beste Kamera haben. Ein Laptop darf mich beim Arbeiten in Sachen Geschwindigkeit nicht behindern. Bei Computermäusen war dieser Drang nach Perfektion bislang nicht so stark ausgeprägt, deshalb habe ich mich in der Regel mit 08/15 Mäusen zufriedengegeben. Das hat nun ein Ende.

Mein Amazon-Bestellverlauf verrät mir, dass ich seit Sommer 2013 ganze 5 Computermäuse verschlissen habe. Man möchte meinen, dass Logitech oder Microsoft hochwertige Produkte fertigen, selbst wenn sie nur einen Zehner kosten, doch das Qualitätsmanagement ist da wohl nicht mehr das, was es einmal war.

Da ich berufsbedingt ein „Vielklicker“ bin und auf Präzision angewiesen bin, fallen die kleinsten Mängel groß ins Gewicht. Meist macht sich eine defekte Maus dadurch bemerkbar, dass nicht jeder Klick ein Treffer ist. Sehr nervig, wenn man einen Text markieren oder ein Fenster vom rechten auf den linken Monitor ziehen will. Solche Unterbrechungen kosten Nerven und Zeit. Zeit habe ich nicht. Mein Nervenkostüm war auch schon besser.

Lange Rede, kurzer Sinn: Kürzlich ist mir die x-te Maus abgeschmiert. Es musste eine neue her. Also wieder Bewertungen lesen. Wieder abwägen, ob jemand bei seiner Einschätzung übertrieben hat oder nicht. Schließlich bin ich auf ein Stück Technik gestoßen, das mich sofort überzeugt hat (klingt wie ein Werbetext, ist es aber nicht). Die Maus stammt von Cherry und hört auf den futuristischen Namen GENTIX. Optisch war sie schon in der Produktbeschreibung der Knaller, in der Realität wurde ich nicht enttäuscht.

Cherry-GENTIX-Maus-2

Sie sieht nicht nur gut aus, sondern liegt auch wahnsinnig geschmeidig in der Hand. Wohlgemerkt eine normalgroße Männerhand. Ich musste mich schon mit Gruselmäusen in Miniaturgröße rumschlagen. Damit war kein Blumentopf zu gewinnen, geschweige denn eine Klickweltmeisterschaft. Die Cherry hat rechts und links eine dicke, geriffelte Gummierung, die jederzeit gute Griffigkeit gewährleistet. Zudem wiegt sie etwas. Sie ist nicht schwer wie ein Stein, wird aber auch nicht bei jedem Windstoß vom Tisch geweht. Perfekt. Und das Wichtigste: Sie ist präzise (steht sogar „High Precision“ drauf) und klickt!

Wer wie ich eine neue Maus braucht, der darf ruhig der GENTIX eine Chance geben. Kostet nur 8 Euro, ist also quasi geschenkt. Hoffentlich werde ich lange Freude an ihr haben…

Technische Daten:

  • 3 Tasten und optischer Sensor
  • Seitenflächen aus Gummi
  • symmetrisches Design – für Rechts und Linkshänder
  • hochauflösender Sensor mit 1000 dpi
  • 1,8 Meter langes Kabel

Ähnliche Beiträge zum Thema Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.