Alles über den Autor

An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich vorzustellen. Mein Name ist Martin und ich betreibe diese kleine, aber feine Seite hier. Gelegentlich wird es auch Beiträge meiner Freundin Line geben, doch mehrheitlich lebe ich hier meine Leidenschaft aus.

Gelernt habe ich notgedrungen einen kaufmännischen Beruf, doch diese berufliche Laufbahn schmiss ich schnell über Bord. Nach Gelegenheitsjobs kam ich relativ früh (um 2008) auf die Idee, im Internet meiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Martin-McFly

Als Chefredakteur von Promicabana.de tauche ich seit acht Jahren in die Welt der Stars und Sternchen ein, doch irgendwie will ich nicht glauben, dass das schon alles gewesen sein soll. Mittlerweile bin ich in meinen 30ern angekommen (besser nicht darüber reden…) und das sehe ich als eine gute Gelegenheit, in einen neuen Lebensabschnitt zu starten.

Ich schreibe gerne, ich fotografiere gerne, ich verreise gerne. Alles zusammen sind die besten Voraussetzungen, um einen Neustart als Reiseblogger zu probieren. Aller Anfang ist schwer, deshalb werde ich erstmal kleine Brötchen backen und mich auf vergangene Reisen und mein Umfeld hier in Dresden spezialisieren. Aber hey, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und eine Webseite muss wie guter Wein reifen. Oder um das altbekannte Sprichwort zu bemühen: Gut Ding will Weile haben.

Auch ist der Begriff Reiseblogger für meine Begriffe zu eng gesteckt. Wie ich schon erwähnt habe, fotografiere ich gerne Gott und die Welt. Die Fotos teile ich auf Instagram und hier. Außerdem werde ich andere Themen anschneiden, die mir gerade auf der Seele brennen. Ich fände es falsch, mich in das enge Korsett irgendeines Themas pressen zu lassen.

Warum der Name Martin McFly?

Die Frage ist einfach geklärt. Ich bin ein riesiger Fan der „Zurück in die Zukunft“-Filmreihe mit Michael J. Fox und sein Charakter heißt bekanntlich Marty McFly. Da ich gerne in den Urlaub fliege, passt das Fly außerdme wie die Faust aufs Auge. Falls ihr eine spannendere Geschichte erwartet habt – SORRY!

Marty-McFly-Doc-Brown
Universal Pictures

Worum dreht sich martinmcfly.de genau?

Ursprünglich war von mir angedacht, einfach über alles zu bloggen, was mir so in den Sinn kommt. Nur war das ein sehr schwammiges Konzept, um nicht zu sagen, dass es gar keines war. Deshalb entschied ich mich vor Kurzem dazu, mich auf Reisen und Fotografie zu spezialisieren. Da sich die ersten ca. 80 Artikel um so ziemlich jedes Thema von Browserabsturz bis zu Thomas Müllers Italo-Veralberer drehten, ist noch vieles davon hier zu finden. Das soll jedoch nach und nach verdrängt werden.

Martinmcfly wäre nicht martinmcfly, wenn ich nicht auch meine Liebe zu den Tieren mit einfließen lassen würde. Hauptsächlich sind das Katzen. Zwei der Fellknäule halten mich jeden Tag auf Trab. Maui und Bali haben wir aus dem Tierheim in Freital adoptiert. Übertrieben gesagt, hat man uns die Tiere angedreht, die keiner haben wollte. Katzendame Maui humpelt, Kater Bali war ganz schön auf Krawall gebürstet, als wir ihn kennenlernten. Inzwischen kann ich mir ein Leben ohne die beiden nicht mehr vorstellen – sie haben sogar einen eigenen Instagram-Account. Schaut doch mal vorbei!