Arsch frisst Hose? Nö: Katze frisst Kuchen!

0
schwarze-Katze
Auf der Mauer, auf der Lauer, sitze ’ne kleine Katze…

Wenn für jemanden das Wort Vielfraß erfunden wurde, dann für Maui. Maui ist unsere Katze und sie schaufelt im Prinzip alles in sich hinein, was irgendwann mal irgendwo gewachsen ist oder zubereitet wurde.

Ob Möhrensuppe, Nudeln, Forelle blau oder Tomatensuppe mit Chili – in dem Magen dieses wundersamen Tieres landete schon das gesamte Repertoire der gutbürgerlichen deutschen Küche. Bisweilen weicht die Gute sogar auf Kleinteile wie Büroklammern, Stifte oder Haargummis aus, wenn sie uns erpressen will, ihr schnellstmöglich was zum Beißen hinzustellen.

Katze-Kuchen-2

Und da Maui gerne ihren Horizont erweitert, zumindest wenn es um die Nahrungsaufnahme geht, habe ich sie kürzlich in flagranti beim Kuchennaschen erwischt. Das Meiste (Rührkuchen mit Schokoladenüberzug!) hatte ich schon selbst weggeschaufelt, für die Resteverwertung rückte wie immer unser kleiner haariger Futterstaubsauger an.

Katze-Kuchen
Mit einem Haps, war der Kuchen im Mund…

Zucker ist zwar nicht gut für Katzen, aber wie kann man seinem kleinen Goldstück denn einen Wunsch abschlagen, wenn es einem mit seinen pechschwarzen Kulleraugen ein schlechtes Gewissen macht?

Fortsetzung folgt garantiert…

Ähnliche Beiträge zum Thema Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.